X

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. » Datenschutz

Auswirkungen des Coronavirus auf die globalen Transportmärkte

Ausgelöst durch den Coronavirus-Ausbruch stehen den globalen Transportmärkten herausfordernde Zeiten bevor. Bei diesen Herausforderungen möchten wir unseren Kunden und Kontakten so gut wie möglich zur Seite stehen.

Unsere Stärke ist unsere profunde Marktkenntnis und unser Einblick in die Prozesse und Mechanismen der globalen Transportmärkte. Die Mitglieder unserer Market Intelligence Initiativen versorgen wir daher regelmäßig mit Updates zu der Situation auf den Containerfracht-, Luftfracht- und Landfrachtmärkten.

Dieses Wissen zumindest in Auszügen möchten wir auch mit unseren Newsletter-Lesern teilen.

 

Auswirkungen auf die Containerschifffahrt (27.04.2020)

Der Containerfrachtmarkt ist nach wie vor durch die Coronavirus Pandemie beeinträchtigt.

Im Langstreckenverkehr sind Leerfahrten immer noch ein Grund zur Sorge. Weitere Leerfahrten wurden für den Transpazifikverkehr angekündigt. Der Asien-Europa-Handel leidet unter der zweiten Welle von Leerfahrten.

Die angekündigte Umstrukturierung des Transportnetzes zeigt sich jetzt ebenfalls deutlich. Unseren Experten zufolge könnten uns diese Veränderungen noch eine ganze Weile begleiten.

In Europa erholen sich die Kapazitäten, nachdem sich der Markt von der ersten Welle an Leerfahrten erholt hat. Unsere Experten gehen davon aus, dass die zweite Welle an Leerfahrten den Markt in etwa zwei Wochen erreichen wird. Dies könnte für etwa zwei bis vier Wochen erneut zu massiv eingeschränkten Kapazitäten führen. Unsere Experten hoffen, dass der Markt im Anschluss zu einer „neuen Normalität“ zurückfinden wird, mit einem Kapazitätsniveau von 90 bis 95% der üblichen Kapazität.

Gleichzeitig wird in den europäischen Ländern die Wirtschaft langsam wieder angekurbelt. Unsere Experten sagen für Mai eine moderate Erholung voraus. Sollte ein durch die Erholung bedingter Nachfrageanstieg auf die erwähnten Kapazitätsengpässe stoßen, wird der Containerfrachtmarkt sicherlich erneut unter Druck geraten.

Im Vergleich zu Europa ist die wirtschaftliche Erholung in den USA noch nicht so weit fortgeschritten. Unsere Experten gehen davon aus, dass das europäische Niveau dort in drei bis vier Wochen erreicht wird.

Coronavirus Zeitachse
 

 

Auswirkungen auf den Luftfrachtmarkt (27.04.2020)

Der globale Luftfrachtmarkt zeigt sich weiterhin turbulent.

Global gesehen, waren die Luftfrachtraten in der vergangenen Woche weniger volatil. Sie scheinen sich zu stabilisieren. Im Gegensatz dazu steigen die Raten für Transporte aus China weiter an.

Bodenabfertiger und andere Dienstleister führen zusätzliche Zuschläge ein, um ihr Überleben in der Krise zu sichern. Auf der anderen Seite senken Fluggesellschaften ihre Kerosinzuschläge, obwohl sie durch die Absicherung von Kerosin enorme Verluste erleiden.

Die Preissituation ist demnach für Verlader weltweit noch immer sehr unklar. Die Verlader sind auf die Kooperationsbereitschaft der Dienstleister angewiesen und brauchen zuverlässige Partner. Verlader mit langjährigen, vertrauensvollen Geschäftsbeziehungen zu ihren Dienstleistern sind hier klar im Vorteil. Ein regelmäßiger und transparenter Austausch untereinander sowie pro-aktive Notfallpläne sind nach Ansicht unserer Experten unabdingbar.

Eine Wiederbelebung des Passagierverkehrs ist nach wie vor nicht absehbar, fehlende Belly-Kapazität wird demnach weiterhin ein Thema bleiben.

Erste Fluggesellschaften wie Virgin Australia und South African Airways haben Konkurs angemeldet. Unsere Experten schätzen, dass weitere Unternehmen folgen werden. Ihr Überleben wird von den finanziellen Hilfen ihrer Mutterstaaten abhängen.

Erholung im Luftfrachtverkehr


 

Neue Webcast Serie: Mastering Pandemic Challenges

In den Webcasts unserer Kollegen von Transporeon informieren unsere MII-Experten regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen auf den Transportmärkten.

  • Live Webcast: Frage- und Antwortrunde mit unseren Experten
    Jeden Montag, 11.00 Uhr CET (~30 Min)
  • Live Webcast: Aktuelles vom europäischen Landverkehrmarkt
    Jeden Mittwoch, 11.00 Uhr (~20 Min)
  • Live Webcast: Aktuelles vom Luft- und Seefrachtmarkt
    Jeden Freitag, 11.00 Uhr (~20 Min)
Registrieren Sie sich hier